Tomahawk Steak – Woher kommt es? Kerntemperatur und mehr

Herkunft des Cuts

Nährwerte

100g enthalten durchschnittlich

9g Fett

0% *

30g Protein

0% *

201 Kalorien

0% *

*Prozentsatz der Nährstoffbezugswerte (Nutrient Reference Values) nach Verordnung (EU) Nr. 1169/2011

Das Macho Steak schlechthin. Hier kann man(n) alle seine, vom Neandertaler noch übrigen, Instinkte befriedigen. Ein echtes Steak für Männer und die es noch werden wollen. Unser Tomahawk stammt von einer Färse vom Odenwälder Weiderind und ist mindestens 21 Tageim dry-aged Verfahren gereift.

Das Tomahawk Steak ist eigentlich ein Ribeye Steak (frz. Entrecote, dt. Hohe Rippe), bei dem aber der Knochen dran bleibt. Das deutlich sichtbare Fettauge in der Mitte ist charakteristisch für den Cut. Dieser durch die intensive Marmorierung wirklich besonders leckere, saftige und imposante Cut wird häufig auch als Rib Steak Bone In bezeichnet und ist durch den höheren Fettanteil saftiger und geschmackvoller als ein Rumpsteak. Es wird aus dem vorderen Rücken des Rinds, der sog. Hochrippe, mit einem extra langen Knochen geschnitten. 

Dadurch wird das Grillen etwas anspruchsvoller, ähnlich wie beim T-Bone oder Porterhouse. Durch das Mitgrillen des Knochens gibt es aber dem Steak noch mehr Geschmack. Das Stück ist auch ideal für den Grill, da es mit dem Knochen die übliche Pfanne in der Regel grössenmässig locker überfordert. Es macht ordentlich was her auf dem Grill und wird Ihre Gäste begeistern. Den Namen bekommt das Steak übrigens von seiner Ähnlichkeit zu dem Tomahawk der amerikanischen Ureinwohner.

Um ein gleichmäßiges Gar-Ergebnis zu erzielen, kann man das imposante Steak (wir schneiden es mit 1000 oder 1500 g) für mindestens eine Stunde auf einem Teller bei geringster Hitze (50-60°C) im Backofen oder im Sous vide Verfahren vorgaren. Achtung, dadurch verkürzt sich natürlich die Grillzeit, aber das Steak wird auch am Knochen den gleichen Gargrad haben, wie der Rest.

Der am häufigsten gewünschte Gar-Grad Medium ist bei einer Kerntemperatur von ca. 55 bis 58°C erreicht. Für jedes Steak bietet sich aber noch die Lektüre von „Steak richtig braten – So wird’s perfekt!“ an. Hier sind weitere Angaben zu Kerntemperaturen, Vor- und Zubereitung beschrieben, womit das Tomahawk Steak perfekt gelingt. Grundsätzlich sollte das Steak vor Zubereitungsbeginn immer Raumtemperatur haben. Hierfür wird das Steak ca. 2-3 Stunden vor der Zubereitung aus der Kühlung genommen und bei Raumtemperatur aufbewahrt. 

Das Tomahawk Steak kann je nach Vorliebe und Jahreszeit zu den verschiedensten Beilagen gereicht werden. Hier eignen sich z.B. im Kräuterbaguette, Bratkartoffeln oder Kartoffelecken vom Grill in Kombination mit mediterranem Grillgemüse oder einem frischen Salat. 

Ähnlich verhält es sich mit den Getränken. Entsprechend der Beilagen und der Zusammenstellung des Gerichtes eignet sich zum Grillen gerne das klassische Bier oder auch ein kräftiger Rotwein.

Top Angebote

BBQ Paket Premium

78,50 
Das Rundum Paket für den anspruchsvollen Steakabend und Sie sparen mind. 15% zum Einzelpreis! Hier bekommen Sie die traditionelle Premium Steak Klasse und ein wenig zum Experimentieren um den Horizont zu erweitern.

Maxi Paket

152,10 
6,5 kg: 1kg Rumpsteaks, 1kg Rouladen, 1kg Rinderhack, 1kg Gulasch, 1kg Suppenfleisch, 1kg zarter Rinderbraten, 1kg Suppenknochen. Die Stücke sind einzeln portioniert und können so ideal eingefroren werden, um bei Bedarf zubereitet zu werden.

Familien Paket

135,85 
6,5 Kg purer Fleisch-Genuss. Spare 20% für 30 Mahlzeiten.
Warenkorb
Es sind keine Produkte in deinem Warenkorb!
Gesamtsumme
0,00 
Einkauf fortsetzen