Menu

Rezeptbuch

Nuss-Steaks in Panko-Sesampanade mit rotem Thai-Gemüsecurry

Zutaten für 4 Personen:

400g Nusssteak, in 8 Tranchen a 50g portioniert
100g Pankomehl
50g Paniermehl
80g Weizenmehl
2 Eier
2 EL schwarzer Sesam
300ml neutrales Pflanzenöl

300g Aubergine, in 2cm große Stücke geschnitten
1 Paprika rot, entkernt und in 2cm große Stücke geschnitten
1 große Karotte, geschält und schräg in dünne Scheiben geschnitten
300g Brokkoli, die Röschen der Länge nach halbiert
1 Peperoni/Chili, schräg in feine Ringe geschnitten
2 Stangen Frühlingslauch, schräg in feine Ringe geschnitten
1 Bund Koriander, grob mit Stängel gehackt

250ml Kokosmilch
1 EL neutrales Pflanzenöl
1 EL rote Thai-Currypaste (Wer es nicht so scharf mag, nimmt weniger Currypaste und ersetzt diese durch Erdnussbutter)
1 EL cremige Erdnussbutter
3 Kafir-Limettenblätter
1 Stange Zitronengras, in feine Ringe geschnitten
1 Knoblauchzehe, in feiner Scheiben geschnitten
1 TL Fischsoße
1 TL Rohrzucker
Salz, Pfeffer

Zubereitung

Die Tranchen vom Nuss-Steak Fleisch zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie mit einem Plattiereisen auf ca. 5mm-dünne Scheiben plattieren und zur Seite stellen.

Für das Curry 1EL Pflanzenöl erhitzen und Zitronengras, Knoblauch sowie die Currypaste darin eine Minute anrösten. Nun die Erdnussbutter dazugeben und mit der Kokosmilch ablöschen. Die Kafir-Limettenblätter, Fischsoße und den Rohrzucker dazugeben und alles einmal gut aufkochen lassen, sodass sich die Currypaste und die Erdnussbutter auflösen. Mit Salz abschmecken und bei niedriger Hitze noch etwa 15 Minuten ziehen lassen.

Währenddessen wird das Gemüse (außer Peperoni, Frühlingslauch und Koriander) entsprechend der Garzeiten mit etwas Salz in einer Pfanne oder im Wok mit Pflanzenöl angebraten, sodass es fast gar ist. Die Currysoße wird durch ein Sieb in die Pfanne mit dem Gemüse passiert und die Hitze auf das Minimum reduziert.

Im Anschluss bauen wir eine Panierstraße auf: Auf einem flachen Teller das Weizenmehl mit etwas Salz und Pfeffer mischen. Die zwei Eier in einem tiefen Teller etwas aufschlagen. Auf einem dritten Teller das Panko- und Paniermehl sowie den Sesam mischen. Einen weiteren Teller für die fertig panierten Stücke bereitstellen. Nun die Tranchen zuerst im Mehl wenden, dann im Ei und zuletzt in der Panko-Sesammischung wenden, sodass sie rundherum gut bedeckt sind. Eine große Pfanne mit dem Pflanzenöl aufsetzen und das Öl auf 180grad erhitzen. (Zum Warmhalten der fertigen Schnitzel den Ofen auf 120grad O/U-Hitze vorheizen). Nun die panierten Schnitzel im heißen Öl unter einer ständigen kreisenden Bewegung der Pfanne goldbraun ausbacken.

Vor dem Servieren wird das Gemüsecurry noch einmal kurz aufgekocht. Jetzt werden die Schnitzel auf dem Gemüse angerichtet und mit Peperoni, Frühlingslauch und Koriander garniert. (Auf dem Bild wurde das Curry nicht mit dem Gemüse vermengt – ansonsten ist die Vorgehensweise die gleiche.)

Nach Belieben kann man das Gericht noch mit Jasminreis ergänzen.

Guten Appetit!

Warenkorb
Es sind keine Produkte in deinem Warenkorb!
Einkauf fortsetzen

Jetzt kostenfrei teilnehmen

Gewinne 12 x Premium Fleischpakete und
einen Beefer im GesamtWert von 2000€!

Gemeinsam mit unserem Partner Beefer verlosen wir bis Ende Juni ein exklusives Fleischpaket und einen Beefer One Pro im Wert von 800 EUR und 12x Fleischpakete im Wert von 1200€.