Menu

Rezeptbuch

Maronencremesuppe mit Bruschetta vom Freiland-Schwein

Zutaten für 4-6 Personen als Vorspeise

400g Maronen, gekocht

150g Braune Champignons, geputzt

1 Zwiebel

1 Karotte

150g Knollensellerie

150g Bauch-Speck in Scheiben

200ml Portwein

750ml Geflügelfond

250ml Sahne

1 EL brauner Zucker

1 EL Butter

4 Scheiben Graubrot

1 Zweig Thymian

150g Ricotta

2 EL Milch

3 EL Preiselbeer-Marmelade

Ein paar Zweige Petersilie

300g Schwein

Olivenöl, Salz, Pfeffer

Zubereitung

2 Champignons beiseite nehmen. Den Rest vierteln. Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Vom Speck 50g beiseite nehmen. Den Rest quer in Streifen schneiden.

In einem Topf 1 El Butter und 1 EL Pflanzenöl erhitzen und darin die geschnittenen Zwiebeln, Champignons und den Speck anschwitzen. Den Zucker hinzugeben und leicht karamellisieren lassen. Wenn alles etwas Farbe angenommen hat, mit dem Portwein ablöschen und dem Geflügelfond auffüllen. Ca. eine halbe Stunde köcheln lassen.

In der Zwischenzeit das Graubrot dünn aufschneiden (4 Scheiben). In einer Pfanne 1 EL Butter, 1 El Olivenöl erhitzen und den Thymianzweig dazu geben. Nun die Brotscheiben darin von beiden Seiten rösten. Nach dem Rösten das Brot auf einen mit Küchenpapier ausgelegten Teller legen und sofort leicht salzen. In der gleichen Pfanne den übrig gebliebenen Speck ausbacken und ebenfalls auf den Teller zum Abtropfen geben. Wenn er ausgekühlt ist, wird er leicht zerbröselt.

Den Ricotta mit der Milch verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken und kühl stellen. Die übrig gebliebenen Champignons in sehr dünne Scheiben schneiden oder hobeln und auf den Teller neben das Brot leben.

Nun die Suppe mit einem Mixstab pürieren und die Sahne dazugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Bei niedriger Hitze warmhalten (hier muss man aufpassen, dass die Suppe nicht ansetzt, à Die Maronen haben einen sehr großen Stärkeanteil)

In einer Pfanne etwas Pflanzenöl erhitzen. Das Fleisch rundherum salzen und Pfeffern und sofort in die Pfanne geben. „Zubereitung Fleisch“ Das Fleisch wird im Anschluss in dünne Tranchen geschnitten.

Zuerst richten wir die Bruschetta an: Auf das Graubrot setzen wir ein paar Tupfer der Ricotta-Creme, in die wir ein paar Scheiben Champignons und ein bisschen vom zerbröselten Speck stecken. Zwischen die Tupfer geben wir jeweils ein bisschen Preiselbeeren und ein paar Fleischtranchen. Die Suppe gießen wir in einen Suppenteller und reichen dazu die Graubrot-Bruschetta.

Guten Appetit!

Warenkorb
Es sind keine Produkte in deinem Warenkorb!
Einkauf fortsetzen

Jetzt kostenfrei teilnehmen

Gewinne 12 x Premium Fleischpakete und
einen Beefer im GesamtWert von 2000€!

Gemeinsam mit unserem Partner Beefer verlosen wir bis Ende Juni ein exklusives Fleischpaket und einen Beefer One Pro im Wert von 800 EUR und 12x Fleischpakete im Wert von 1200€.